Dr. Detlef Koenemann: Texte zur Energiewende

Die Energiewende ist eine Jahrhundertaufgabe. Der Verzicht auf die Kernenergie und später auch auf die Energie aus Kohle setzt einen radikalen Umbau der Energieversorgung voraus. Schritt für Schritt müssen die erneuerbaren Energien zu tragfähigen Säulen der Energieversorgung ausgebaut werden. Über die wichtigsten Maßnahmen, die dafür notwendig sind, informiert diese Homepage.

Dr. Detlef Koenemann ist Diplom-Physiker und befasst sich seit 1990 mit der Technik und Marktentwicklung der erneuerbaren Energien. Seine Schwerpunkte sind Solar- und Windenergie sowie Bioenergie. In seinen Fachartikeln und Vorträgen stellt er anschaulich dar, welche Rolle die erneuerbaren Energien im Energiemix der Zukunft spielen können. Außerdem befasst er sich mit den Chancen der politischen Umsetzung. Dabei steht die Frage im Vordergrund, wie wir bis zum Jahr 2050 eine nahezu vollständige Versorgung durch erneuerbare Energien erreichen können. Er war 16 Jahre lang, von 1992 bis 2008, Chefredakteur des Branchenmagazins Sonne Wind & Wärme. Seit April 2008 ist er als freier Journalist und Autor tätig.

  • Saubere Energieversorgung ist bezahlbar

    Das Fraunhofer ISE hat eine Studie für den Ausbau der erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2050 vorgelegt. Die Prognose basiert die auf einer ganzheitlichen Betrachtung des Strom- und Wärmesektors und schließt auch die Gebäudesanierung ein. … mehr siehe: Sonne Wind & Wärme 06/2013 (PDF als Download) […]

  • Zur Person: Dr. Detlef Koenemann

    Dr. Detlef Koenemann ist Diplom-Physiker und befasst sich seit 1990 mit der Technik und Marktentwicklung der erneuerbaren Energien. Seine Schwerpunkte sind Solar- und Windenergie sowie Bioenergie. In seinen Fachartikeln und Vorträgen stellt er anschaulich dar, welche Rolle die erneuerbaren Energien im Energiemix der Zukunft spielen können. Außerdem befasst er sich mit den Chancen der politischen Umsetzung. Dabei steht die Frage ... […]

  • Offshore-Windparks der Zukunft

    Der Beitrag der Offshore-Windenergie zur zukünftigen Stromversorgung Europas wird längst nicht mehr in Megawatt, sondern in Gigawatt gemessen. Die European Wind Energy Association (EWEA) rechnet damit, dass bis 2030 insgesamt 150 GW vor den europäischen Küsten installiert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, muss sich das Ausbautempo allerdings noch stark beschleunigen. Denn im vergangenen Jahr wurden nur 1,2 GW installiert. ... […]